Seminar in Magdeburg

…wieder ohne wau, allerdings mit Cali 😊

Hab ein Seminar in Magdeburg, dachte mir, ich schau mir auch die Stadt ein bisschen an. Magdeburg Anfang Februar hat nach drei Stunden Spaziergang aus meiner Sicht folgendes zu bieten:

einen wirklich schönen Dom an einem schönen Platz

Jede Menge Weihnachtsdeko (wir haben den 05. Februar und in weniger als zwei Wochen ist Fasching…)

Noch mehr Baustellen als Weihnachtsdeko und damit einhergehend sind ganze Straßenblöcke gesperrt und auch viele Gehwege und Durchgänge verschwunden…

ein Hundertwasserhaus

Ampeln, bei denen ein rotes Männchen als Info scheinbar nicht ausreicht 😉

und tatsächlich meiner Meinung nach das beste, nette Bistros und Cafés mit hausgemachtem Kuchen

Ansonsten gibt es auch in der Innenstadt jede Menge Einkaufszentren und die Elbe, beides fand ich jetzt nicht unbedingt ein Foto wert. Wenn ich noch was schönes entdecke, stell ich es noch ein 😊

Tja, es bleibt mir nur noch Euch „merry february“ zu wünschen 😉 den Dom selbst, beleuchten sie hier übrigens nicht…

 

Kurztrip nach Porto

Zugegeben, ohne Cali und ohne wauwau. Aber die zwei Mädels hätte ich hier auch nicht wirklich brauchen können und den Cali hätte ich nicht  durch die Altstadt gebracht…. wunderschön hier und auf alle Fälle eine Reise wert!


Es ist äußerst unwahrscheinlich, dass Portugiesen in Unterzucker fallen…

und ich könnte mir ewig diese tollen und unterschiedlichen Fassaden anschauen!

Ausflug zum Königssee

Na, ihr gut gelaunten Mäuse, schön hier, oder?

Ach so Rik, du fragst dich, wo der See ist?

Gaaanz ehrlich? Da fahr ich heute ohne dich wilde schwimmsüchtige Hummel hin und mach in Ruhe eine Schifffahrt mit kitschiger Aussicht 😊

Letzter Tag

Was macht man da? Klar, schwimmen (am liebsten würde sie wieder zurück nach Schweden schwimmen…)

…ein paar Kekse beim Modeln verdienen…

…und ein bisschen nach Leckerein graben…

Morgen geht’s wieder nach Hause!

Ich hoff, ich bekomm die Rik aus dem Wasser 😉

Komm Riki, wir gehen…!

Tausche…

…schwedischen See mit komischen Campern gegen Ostseeidylle in Dänemark 😊

Nix wie weg von dem komischen Platz, bei dem mir gestern noch mein schwedischer Nachbar erklären wollte, dass mein Bus falsch steht und mein Verlängerungskabel dringend hinter den Kofferraum ausgelegt werden muss, weil es sonst zu heiß wird (und nein, es war keine Kabeltrommel…)…egal, also weg, in dem Fall weiter nach Dänemark. Das hab ich wg dem Hundegesetz ja lange boykottiert, aber ich dachte, wenn‘s schon auf dem Heimweg liegt, schau ich mal wieder vorbei.

Ich hab mir die Insel Mön als Ziel ausgesucht und hier ist es super entspannt und eigentlich diesmal sogar ein bisschen idyllischer, als es auf den Bildern aussieht 😊

Heut war nicht mein Tag…

…nein, der Reifen ist noch ganz, zum Glück 😊

Erst mal bin ich mit den aufgestellten Cali-Dach losgefahren… ja, ja, lacht nur 🤪 zum Glück hat sich mir kein Baum in den Weg gestellt und am Ausgang vom Campingplatz hab ich‘s noch bemerkt. Dafür hab ich 10x überlegt, ob ich den Strom abgesteckt hab und das Fahrrad dabei.

Also Dach runter, weiter geht’s.

Dann hab ich mit den Mädels einen netten Spaziergang gemacht, irgendwo in der Pampas. Dann weiter zum nächsten Campingplatz…dachte ich, bis mich ein netter Herr im Cabrio darauf aufmerksam gemacht hat, dass was aus meinem Bus raus hängt – äh ja, die eine Schleppleine, danke! Äh die zweite Schleppleine, fällt mir bei der Gelegenheit auf, liegt noch da, wo ich Gassi gegangen bin… jetzt würde ich ja auf die alte Leine verzichten, aber ich brauch das Ding leider im Urlaub noch, also wieder 20 Min zurück… immerhin hab ich sie wieder gefunden 😊

Jetzt sind wir ein Stück im Landesinneren an einem See. Ich finde ja, dass es auf den Fotos idyllischer aussieht, als in echt 🤪 aber wahrscheinlich kann man‘s mir heute nicht recht machen…vielleicht lieht‘s auch an den Mücken hier und daran, dass hier echt viele deutsche Touristen sind… nix generell gegen Deutsche, aber ich versteh halt alles, das nervt irgendwie 😜

Die Mädels fanden Ihre Spaziergänge ganz gut und haben sich schön zusammen gekuschelt 😊

…und auch abends kommt‘s auf dem Foto besser rüber als in echt 😉

Strand!

Nach einer Woche Entspannung und Sonnenschein gibt’s heute Wolken und es geht wieder gaaanz langsam Richtung Süden. Erst mal noch entlang der schwedischen Westküste

Und ich wollte ja noch mal nach Tylösand, einen Strand an dem ich letztes Jahr nur noch einen Tag Zeit hatte, der aber sehr schön war.

Eigentlich hab ich ja letztes Jahr gesagt, ich möchte hier nicht zur Hauptsaison sein…jetzt ist es sich aber heuer so ausgegangen, Hauptsaison oder gar nicht, also Hauptsaison. Am Strand ist es wirklich schön und da war jetzt auch abends fast nix los… aber am Campingplatz steppt der Bär. Alle paar Meter gibt’s Experten mit überdimensionierten Lautsprechern, die jeweils einen Abschnitt vom Platz unterhalten, beschallen…wie auch immer. OK, grad läuft Bon Jovi 😉 wird aber leider nicht den ganzen Abend so bleiben (jetzt hat der auf Scorpions umgeschaltet, ernsthaft??? Mit dem muss ich mal reden…😉)

Zum Glück haben die Schweden aber überwiegend einen ganz guten Musikgeschmack, so dass ich die zwei Abende hier schon gut rum bringen werde…und zum Glück gibt’s ja noch den Strand 😊