Here we go again

Da sind wir wieder, und deshalb sind wir hier😊

Und auch da sind wir wieder 😊 mal schauen, was heuer kaputt geht 😉

Hier machen wir es uns erst mal ein paar Tage gemütlich 😊

Eine Schifffahrt die ist lustig…

…oder doch eher langweilig…?

Sieht ja gemütlich aus, Rika, und wo schlaf ich heut Nacht?

Ist euch egal? Das werden wir noch sehen…

Wie jetzt?? Wir raus und du im Bett?? Nein, das kann nicht sein!

Schauen wir mal, wie lange du dem Blick Stand hältst-

ziemlich lange, Mäuse

-kann doch nicht sein, wir geben doch unser Bestes!

-stimmt, fällt mir auch schwer, aber das Bett hier ist echt klein!

Komm Leni, wir tauschen mal die Seiten, vielleicht klappt‘s dann

-nein, Mädels, Ihr seid Zucker aber ich will heute Nacht schlafen!

Ich hab nicht auf die Uhr geschaut, aber Rika hat sich nach ca vier Minuten das erste mal unter Protest auf den Boden gelegt, Leni will immernoch ins Bett…

Wir machen einen Deal, Ihr bekommt unsere schöne Decke und ich das Bett. Leider gibt’s hier heute keine Hundebetten…

Na also, jetzt seht ihr gar nicht mehr so unzufrieden aus, gute Nacht, Mädels!

Bremen ist schön 😊

Zumindest die Stadt, das Wetter ist jetzt nicht ganz so toll 😉

Es gibt großartige Denkmäler für großartige Künstler …

…und auch heute noch humorvolle Menschen 😊

Wir kommen nächstes Jahr wieder…

…um‘s mit Loriot zu sagen. Hier ist es übrigens auch sehr sauber, aber anders als bei Loriot kennen wir den Weg zum Strand 😂

Danke, Texel, für eine traumhafte Urlaubswoche, ohne Regen und sogar fast ohne Wolken

Die Mädels sind auch glücklich

Nur eine von den beiden Fähren zum Festland zickt, dafür dauert‘s heute alles etwas länger…Autos werden einstweilen auf dem Fahrradweg aufgereiht…aber ich will ja eigentlich eh nicht weg 😉😊

Texel

Zum Glück gibt’s nichts Neues auf der Insel 😁 für euch ist das ein bisschen langweilig, denn ich hab nicht wirklich was zum Posten, für uns ist es genau das, was wir haben wollten! Ich schick euch ein paar Eindrücke vom Schwimmen, Panieren, Chillen und dem für mich schönsten Stand 😊


 

 

 

 

Kurztrip nach Südtirol

Wir wollten endlich die Camingsaison eröffnen und der Wetterbericht meinte, Südtirol sei das geeignete Ziel. Naja, da hat er etwas übertrieben. Weniger Sonne aber dafür mehr Wind, als vorhergesagt. Wir machen‘s uns natürlich trotzdem schön. Am ersten Abend gab’s noch ein kleines bisschen Kitsch

Der zweite Tag war ordentlich windig, aber der Cali steht relativ geschützt, so konnte ich super schlafen, ohne wackelndes Dachzelt. Allerdings war ich durchaus froh über meinen „Expeditionsschlafsack“, den ich zwar nie bei den angegebenen -18 Grad testen möchte, aber bei so knapp über null Grad ist das Teil gerade recht.

Gestern sind wir zwar ein bisschen spazieren gegangen, aber einen richtig schönen Wanderweg haben wir nicht gefunden. Da waren wir heute schon besser.  Ein schöner Weg mit ein paar richtig alten großen Kastanien und einer schönen Aussicht 😊

Wir machen es uns jetzt noch a bissl gemütlich und fahren morgen wieder heim.

Letze Runde

Die vorerst letzte Runde zum Strand.

Schwimmen wurde von Fraule wegen Wellen heute gestrichen (ist ja nicht so, dass der Hund freiwillig in Ufernähe bleiben würde), aber Apportieren macht auch Spaß

Inzwischen sind wir wieder gut in Bayern angekommen

und Fraule hat sich riesig über ihr leckeres Abendessen gefreut

Wir haben uns auch über alle von euch gefreut, die uns im Blog auf unserer Reise begleitet haben!

Wer mehr Infos zur Route, zu Unterkünften oder die genaue Adresse der Bäckerei in St. Ives haben möchte, kann mir gern eine Nachricht schicken und wird dann mit Infos versorgt!

Liebe Grüße, Mara mit Rudel

Dinner Choices

Ich schulde euch natürlich noch einen Beitrag zum englischen Essen… in unserer letzten Ferienwohnung hing dieses Schild:

Ich mach‘s kurz: in den meisten Fällen hab ich zu Nr. 2 tendiert.

Ich weiß, dass man in London sehr anständig essen kann und sicher auch an ein paar anderen Orten in England.

Wenn man aber jetzt wie wir z.B. gerne Bioprodukte kaufen würde, ist man hier im Supermarkt total aufgeschmissen, in manchem größeren Ort gibt’s mal einen Laden mit überwiegend trockenem Biofutter, also Chips, Cracker, Kaffee etc., weniger Frisches, mal ein Ei, mit viel Glück hab ich ungesalzene(n) Butter bekommen.

Das Pub in unserem ersten Hotel (The White Cliffs in Dover) hat allerdings scheinbar selbst und gut gekocht, leider ging‘s nicht so gut weiter 😉

Ich hab tatsächlich auch nur einmal gekocht (mit was auch???) ja, genau, mit Zutaten, die der Kofferraum noch hergegeben hat.

Immerhin hat sich im ca. vorletzten Ort von Cornwall netter Weise ein Bäcker damit befasst, wie Brot schmecken und aussehen sollte

Danke, liebe St. Ives Bakery, euer Brot hat unseren Urlaub kulinarisch massiv aufgewertet!

Am Abend vorher sah das mangels Alternativen nämlich noch so aus…

Was die Engländer wirklich können, ist Süßkram. Jetzt eß ich ja eigentlich keinen Kristallzucker…das hab ich in den 1,5 Wochen allerdings ehrlicher Weise über Bord geworfen, wenn nichts außer dem Süßkram schmeckt, dann gibt’s halt  Zucker, wenigstens hat das Zeug nicht nur gut ausgesehen sondern auch wirklich geschmeckt 😊

In dem Laden hab ich allerdings den Fehler gemacht, den Jacket Potato zu bestellen (meine Vorsätze mit dem Zucker, ihr wisst schon…). Das Ding war allerdings nicht aus dem Ofen sondern aus der Mikrowelle und m. E. war das Ausgangsprodukt irgendwas mit Schaumstoff, nix mit Kartoffel. Aber vielleicht gehört das hier ja so. Herrle hatte den Kuchen mit Zucker, der war lecker!

Autostrand

Heißt wirklich so – zumindest in Google Maps. Sehr schöne Einrichtung! Da kann man mit dem Auto oder Camper direkt an den Strand fahren und gemütlich Stühle auspacken und Chillen

Oder natürlich noch besser, schwimmen, spazieren gehen und lachen !

Ohhh, nicht mehr schwimmen?

Mal ehrlich Rika, du warst heute schon vieeel schwimmen, das Wasser ist wirklich eiskalt (ich war ja nur mit den Füßen drin…) und du siehst echt müde aus…

Überzeugt? Dann träumt schön!